Mit nalticht nur einem blauen Auge sondern auch mit einer Erkenntnis, dass erst am Schluß alles vorbei ist, traf am Samstag bei den Damen von der I zu. Was keiner mehr für möglich hielt spielte sich auf Buch am Erlbachs Bahnen ab. Dort traf man nicht alle Stammspielerinnen an, so schöpfte die Mannschaft neuen Mut und mobilisierte noch vorhandene Kräfte und erspielte sich den wichtigen Klassenerhalt in der Bezirksoberliga aus eingener Hand ein. Ein gut aufgelegtes Startpaar Alt Christine 404 und Lammer Tanja 400 packten ein Guthabenpolster von Bauer Sabine 395 und Glück Doris 375 auf die BMW Seite. Anschließend nahmen Gutschalk Gerti 391 und Wittmann Martina 404 gemeinsam die Fährte auf und zogen an Bachmeier Marianka 362 und Baumgartner Hannelore 378 vorbei. Somit sicherten sich die Mädels um Lammer Sibylle ihre ersten Auswärtspunkte und trennten sich 1510:1599. Damen I beschließt somit die Saison 2011/2012 mit dem 7. Platz.

Wir möchten uns bei den Schiedsrichtern Kühn Didi und Pollner Thomas für ihren Einsatz bedanken, ebenfalls bei den treuen Fans die uns sonntags unterstützen. Damen I wünscht eine verletzuntgsfreie Sommerpause - bis zum Herbst.
Beim altletzten Heimspiel der Saison kam Damen I  wieder einmal unter die Räder. Nach einer durchwachsenden Saisonleistung konnt man zwar wieder die 1600 Marke knacken, doch reichte es diesmal gegen eine stark aufspielende Gangkofener Damenriege nicht aus. Alt Christine 417 Mannschaftsbeste tat ihr Bestes um Kohlmeier Brigitte 406 in in Schach zu halten, doch Lammer Sibylle 372 mit schwacher Leistung im Abräumen musst ihre Gegnerin Maierhofer Daniela 406 auf der 2.Bahn ziehen lassen. Gutschalk Gerti 399 focht mit Prescher Hildegard 438 einen heißen Tanz aus und Wiittmann Martina 414 konterte zumindest gegen Aigner Christa 416. Somit endete das Spiel 1602:1666
Am Samstag tritt man beim letzten Spiel der Saison in Buch am Erlbach an,  dass es ein schwieriges Spiel wird ist wohl in der Mannschaft jedem klar.
Bei Dealtggendorfs Damen war am Sonntagnachmittag nichts zu holen, geschweige keine Punkte. Wußte man wohl, daß ein schwieriges Spiel bevorstand, so gingen die Mädels optimistisch ans Werk. Auf unbekannten Bahnen tat sich Alt Christine 404 auf der 1. noch schwer, so entbrannte sie auf der 2. Bahn ein regelrechtes Feuerwerk und schob sich mit 234 zur Mannschaftsbesten, hielt somit Gegnerin Schmid Anna 408 im Zaun. Die weiteren Ergebnisse: Weber Katharina 420 - Gutschalk Gerti 393. Kojic Elisabeth 400 Wittmann Martina 397. Loch Angelika 444 - Lammer Tanja 176 und Lammer Sibylle 194.
Bei einem Spielstand von 1672 : 1569 trennte man sich.
Am Sonntag 18.3.12 um 11 Uhr erwartet man Gangkofeners Damenmannschaft zum letzten Heimspiel der Saison, es wäre schön wenn wiederum Fans auf die Kegelbahn finden würden.
Wieder einmaltal stellten die Spielerinnen von der I. ihre Heimstärke unter Beweis. Die Weichen auf grün stellte bereits das Stratduo Wittmann Martina 438 (Tagesbeste) und Lammer Tanja 390 die gegen Dialler Karola 414 und Simbürger Jenette 360 starke 54 + auf der Guthabenseite aufzeigten. Da das Schlußpaar um Gutschalk Gerti 395 und Lammer Sibylle 384 diesmal nicht so gut ins Rollen kam, reichte es aber die Kontrahentinnen Lorenz Vanessa 404 und Rothmayr Carola 350 noch mit + 25 Holz abzufangen und wieder 2 Punkte in den Bahnhof einzufahren.
Das Spiel endete 1607:1528
Nächsten Sonntag wird ein schwieriges Spiel bei Deggendorfs Damen erwartet, das Spiel beginnt um 15 Uhr.
Ohne Schiedsrichter und einer äußerst kalten Bahnanlage des FC Thyrnau taten sich die Landshuterinnen schwer in Fahrt zu kommen. Das Startpaar Alt Christine 381 und Lammer Tanja 399 Mannschaftsbeste holten mit klammen Fingern gengen Beutlhauser Gabt 402 und Bieringer Anna 360 gute 18 Holz heraus. Daß diese nicht lang reichen würden stellte sich bald heraus. Wittmann Martina 372 und Lammer Sibylle 395 klebte die Kugel sprichwörtlich an den Häünden und fand nicht die Gasse. Dagegen kam Thyrnau nun so richtig in Fahrt. Wallner Claudia 430 und Kaltenecker Maria 444 starteten den Turbo und die BMW´s Damen zitterten sich zum Endstand von 1636:1547 zu Gunsten der Heimmannschaft.
Nach einem Spielfreien Wochenende, das die Mädels gemeinsam im Bayrischen Wald verbringen empfängt man am daruffolgendem Sonntag 26.02.12  Gut Holz Pfaffenberg um 11 Uhr auf hoffentlich warmen Heimbahnen.
Sonntag 11Uhr Voaltrmittag gegen Blaue Kugel Moosburg blitzten einige Lichtblicke auf den 09 Bahnen auf. Lief es bei Alt Christine 367 gegen Holzl Alena 381 noch nicht so rund, so funkete es bei Lammer Tanja 451 Tagesbeste gegen Wittmann Andrea 430 gewaltig. Bei der geringen Holzzahl +5 musste sich das Schlusspaar noch gehörig ins zeug legen und sich lang machen, denn Moosburgs Damen geben sich nicht so leicht geschlagen. Gutschalk Gerti 400 hatte Rauch Gabriele 381 auf der 2. Bahn in den Griff bekommen, ebenfalls Lammer Sibylle 416 war der Kegelgott gegen Grabichler Reglinde 383 hold. Sich quetschten noch 54 Holz heraus und beendeten das Spiel mit einem guten Ergebnis von 1634 : 1575
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen