altMit einem 5:3-Erfolg (2932:3036) beim SKC Lohhof beendeten die BMW-Frauen ihre erste und sehr erfolgreiche Regionalliga-Saison. Mit diesem Sieg verteidigte man den 2. Tabellenplatz und hat somit das Ziel Klassenerhalt, der eigentlich schon nach den ersten Spielen kein Thema mehr war, mehr als geschafft. Lange Zeit hatten die BMW´lerinnen sogar die Tabellenführung inne und mit dem Aufstieg geliebäugelt, zwei äußerst knappe Auswärtsniederlagen in Passau und Freising (mit jeweils 3 Holz) kosteten am Ende jedoch die wichtigen Punkte. Spielführerin Claudia Süss ist trotzdem mächtig stolz auf ihre Truppe! Es war eine schöne, spannende Saison mit einer tollen Stimmung, netten Mannschaften und guten Getränken in der Umkleide (natürlich immer erst nach den Spielen).

Meister der Regionalliga München/ Niederbayern wurden die Damen aus Plattling, die auch in Altenmarkt Nerven behielten und somit zurecht wieder in die Landesliga zurückkehren dürfen, Gratulation!

Hier noch die Einzelergebnisse SKC Lohhof - BMW Landshut:
Maria Fischer 515 - 487 Kerstin Lammer 3:1
Monika Hartmann 503 - 504 Sibylle Lammer 2:2
Irmi Steiner 460 - 532 Melanie Hofmann 1:3
Christine Jakob 522 - 515 Sabrina Schmidt 2:2
Katrin Schulze 471 - 462 Tanja Lammer/ Roswitha Löffler 2:2
Martina Görl 461 - 536 Claudia Süss 0:4

altIm letzten Heimspiel zeigten die BMW´lerinnen noch einmal, was in ihnen steckt und gewannen mit 6:2 und guten 3115:2943 Zählern gegen die Damen von Frisch Auf Straubing.
Im Startpaar ging es aber erst mal spannend her, Brigitte (509) unterlag Christine Sattich (515) nach großem Kampf mit 1:3. Aushilfe Gerti (493) holte nebenan gegen Sieglinde Zwickl (443) mit 4:0 problemlos den ersten Punkt für die Gastgeber.
In der Mitte ging dann Punkt Nummer 2 an BMW, als Claudia (526) ebenso mit 4:0 gegen Nadine Bauer (476) siegreich blieb. Sibylle wehrte sich bis zum Ende gegen die beste Gästespielerin Yvonne Zwickl, letztendlich unterlag sie aber nach zwei gewonnen Sätzen knapp mit 531:537 Holz.
Melanie und Sabrina machten dann im Schlussdurchgang schnell den Sack zu. Melly (535) gewann locker alle Durchgänge gegen Katrin Bauer (474) und auch Sabrina hatte mit 3:1 und 521:498 gegen Franziska Wurm die Nase vorne.
Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gingen die Hausherrinnen verdient als Sieger von der Bahn und haben somit schon die zweite Saison in Folge kein Heimspiel verloren. Das letzte Spiel der Saison führt die BMW-Frauen nächsten Samstag zum SKC Lohhof, Spielbeginn ist um 17 Uhr.
Die Mannschaft um Claudia Süss, die gleich auf zwei Stammspielerinnen verzichten musste, kam zuhause gegen BSG 2000 Passau nicht über ein Unentschieden hinhaus. Somit wurde die Tabellenführung an Plattling übergeben, die in Lohhof als Sieger vom Platz gingen.
Aushilfe Gerti und Sibylle gaben in der Startpaarung etwas überraschend beide Punkte ab. Gerti unterlag Hannelore Hrebetschek mit 1:3 und 474:505 Holz. Sibylle hatte mit 490 Holz zwar ein besseres Ergebnis als Bettina Stockbauer (472) erspielt, entschied aber nur einen Durchgang für sich.
In der Mitte ging dann schon der dritte MP an Passau. Kerstin (478) konnte ebenfalls trotz mehr erzielter Kegel nicht gegen Sonja Stidl (474) gewinnen, da auch sie nur einen Satzpunkt holte. Claudia kam, wie so oft, ins volle Haus nicht gut aus den Startlöchern, im Abräumen (204) aber flutschte es wieder und gute 542 Holz waren der Lohn. Gegen Gisela Stahl (430) gewann sie locker alle Sätze und so konnte der Schlusspaarung ein Vorsprung von 103 Holz mitgegeben werden.
Melly gab den ersten Satz noch mit 1 Holz ab, dann aber drehte sie den Spieß um und holte mit 3:1 und 529:500 Holz gegen Silvia Maier-Heindl den zweiten Punkt für BMW. Brigitte (481) machte es lange spannend, letztendlich kam sie aber nicht mehr an Martha Kinzel (498) heran und verlor mit 1:3.
Für die BMW´lerinnen standen mit 2994:2879 Zählern zwar über 100 Kegel mehr auf der Anzeige, da Passau aber vier Einzelduelle für sich entscheiden konnte, geht die Punkteteilung am Ende für beide Mannschaften völlig in Ordnung.
altDie BMW´lerinnen konnten die heimstarken Plattlinger sauber ärgern, am Ende reichte es aber dann leider doch nicht zum erhofften Unentschieden oder gar Sieg.
In der Startpaarung setzte man die Gastgeber gleich mächtig unter Druck, als man mit 2:0 MP und über 70 Zählern in Führung ging. Sabrina siegte über 2:2 SP mit 534 Holz gegen Veronika Stübinger (485), Claudia gewann mit 3:1 und 507:484 gegen Sabine Zellner.
Doch dann kam die Antwort der Eisenbahner. Nach 2:2 SP und hartem Kampf verlor Sibylle (497) knapp gegen Eva Paul (510) und Brigitte musste gegen Kerstin Leipold mit 1:3 SP und 559:486 Holz die Segel streichen. Nun war das Spiel wieder offen. BMW lag nur 14 Hölzchen zurück, es war also noch alles drin.
Ein packendes Duell lieferten sich Melly und Kathrin Stübinger, nach 2:2 SP ging dieser Punkt mit starken 568:561 Holz an Stübinger. Zu erwähnen bleibt noch die tolle Abräumleistung von 204 bzw. 210 Holz der beiden Spielerinnen. Kerstin fand an diesem Tag kein Mittel und unterlag nebenan gegen Birkl mit 1:3 und 467:500 Holz. Die BMW´lerinnen unterlagen letztendlich mit 2:6 MP und 3106:3052 Zählern. 
Nun ist der Kampf um den Aufstieg wieder völlig offen. Mal sehen, wer am Ende das Rennen macht!
Auch gegen die Mädels aus Bernried ließ sich die 1. Frauenmannschaft zuhause nicht stoppen und bleiben weiterhin auf Platz 1 in der Tabelle.
Sabrina zeigte wieder aufsteigende Form, hatte aber gegen Martina Geith hart zu kämpfen. Erst mit dem vorletzten Schub sichterte sie über ein 2:2 und 514:497 Holz den MP. Mit 3:1 gewonnen Sätzen hatte Tanja (509) ihre Gegnerin Carmen Wiedemann (479) voll im Griff und holte den zweiten MP für BMW.
In der Mittelpaarung kegelte Claudia Bernried´s Ersatzspielerin Nadine Kroiß (438) mit starken 566 Holz (207 geräumt) regelrecht schwindelig. Und auch Kerstin setzte sich gegen Yvonne Peschl mit 4:0 und guten 521:460 Holz locker durch. BMW führte vor dem Schlussdurchgang bereits mit 4:0 MP und uneinholbaren 236 Zählern!
Die Schlussachse erwischte diesmal nicht ihren besten Tag, trotzdem mühte man sich nach allen Kräften. Brigitte (484) unterlag der besten Gästespielerin Andrea Schmidt (519) letztendlich mit 1:3. Melly rang Julia Brunner nach einem 1:2-Rückstand auf der letzten Bahn doch noch nieder und siegte mit 501:492 Holz.
Die Frauen verbuchen erneut einen überlegenen Heimsieg, mit 7:1 MP und 3095:2885 Holz gehen die Punkte verdient an BMW! Nach einwöchiger Pause geht die nächste Reise zu den Kegelfreunden aus Plattling, dort wird vielleicht schon eine Vorentscheidung im Kampf um den Aufstieg fallen.
altaltMit zwei dicken Punkten und neuem Mannschaftsrekord von 3228 Holz im Gepäck traten die BMW-Frauen am 13. Spieltag die Heimreise aus München an.
Doch die Germanen machten es den Gästen zu Beginn schwer und es entwickelte sich ein spannender Schlagabtausch. Tanja erzielte schöne 540 Holz gegen Brigitte Schwarzbauer (529) und siegte knapp mit 2,5:1,5 SP. Nicht weniger eng ging es zwischen Kerstin und Susanne Pampus her. Aber auch hier setzte sich die BMW´lerin mit 3:1 SP und 530:521 Holz durch. Sibylle lag gegen Tünde Palko schon 0:2 zurück, konnte aber noch zum 2:2 ausgleichen. Mit 516:507 Holz blieb dieser Punkt zwar bei den Gastgebern, der Kampfgeist unserer Lammer-Startachse hatte sich jedoch ausgezahlt!
Mit 2:1 MP und 9 Hölzchen Vorsprung betraten die Schluss-Spielerinnen nun die Bahn. Zu keiner Zeit ließ man den Münchnern noch Chancen auf einen Punktgewinn. Brigitte gewann mit 3:1 SP und guten 541:491 Holz gegen Claudia Preßler. Melly, die mit 397 Holz in die Vollen eine Glanzvorstellung bot, zockte Maria Baumgartner mit neuer persönlicher Bestleistung von 562:508 und 4:0 SP regelrecht ab. Auch Claudia ließ sich nicht lumpen und reihte sich mit 548 Holz in die guten Ergebnisse ein, mit 3:1 SP gewann sie gegen Irina Noll (502) deutlich.
Am Ende war die Freude über diesen wichtigen 1:7-Sieg und das tolle Mannschaftsergebnis groß (3069:3228 Holz), die Frauen führen somit weiterhin die Tabelle der Regionalliga an.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen