Nacalt christineh drei gewonnen Spielen in Folge, war es nur eine Frage der Zeit, wann die 2. Damenmannschaft ihre erste Saisonniederlage kassieren würde! Am Freitag war es dann leider soweit! Auf den eigentlich super zu spielenden Bahnen in Oberlauterbach, zogen sie gegen eine geschlossene Mannschaftsleistung (mit dem deutlich besseren Abräumergebnis) der Hausherrinen, den Kürzeren mit einem Gesamtergebnis von 4,0 : 2,0 (2001 : 1937).   
Schon in der Startpaarung zeigten sich auf Seiten von BMW Licht und Schatten. Während Alt Christine mit einem sehr guten Ergebnis (531/168), Nather Hermine (494) mit 3,0 : 1,0 voll im Griff hatte, erlebte Heiß Christa (414) gegen Buchwald Angelika (479) beim 0,0 : 4,0 im selben Atemzug das genaue Gegenteil. Ein rabenschwarzer Tag für die Kapitänin!
Ausgeglichen nach Mannschaftspunkten, 28 Holz Rückstand! Noch war alles möglich! Doch leider zeigten die Gastgeberinnen keine Schwäche! Und trotz einer soliden Leistung konnte Gerstmayr Elfriede (499) gegen Nather Luca (537) beim 1,0 : 3,0 keinen weiteren MP erkämpfen. Deutlich besser erging es zur selben Zeit Kollegin Schenkl Susi (493), konnte sie doch gegen Ernst Manuela (491) über ein 3,0 : 1,0 noch einen MP für ihr Team verbuchen. 
Eine verlorene Schlacht, ist noch kein verlorener Krieg! 
Beim nächsten Heimspiel am Donnerstag, den 19.10. können die Mädels um 19 Uhr gegen die Mädels vom SV Oberglaim I ihre Heimstärke erneut unter Beweis stellen und weitere wichtige Punkte einfahren.
Aualt christinech im dritten Spiel der Kreisklasse Isar Frauen haben die Mädels der 2. Damenmannschaft ihre blütenreine weiße Weste, im Heimspiel gegen die Mädels vom TSV Vilsbiburg I, souverän verteidigt. Mit einem Gesamtergebnis von 1878 : 1755 und 5,0 : 1,0 Punkten fuhren sie erneut einen ungefährdeten Sieg ein. 
Schon die Startpaarung sicherte ihrer Mannschaft zwei wichtige MP, Alt Christine (495) bot Kirchner Sigrid (440) bei einem 3,0 : 1,0 die Stirn und Heiß Christa (478) erreichte den MP gegen Winkler Beate (458) über ein 2,0 : 2,0 und die mehr erzielten Holz. Bei der zweiten Paarung liefs dann nicht ganz so rund. Gerstmayr Elfriede (474) hatte zwar mit Schneider Anna Rita (404) 4,0 : 0,0 keinerlei Probleme den MP zu ergattern, doch bei Teamkollegin Schenkl Susi (431) war etwas Sand im Getriebe und sie mußte als einzige der Mannschaft, gegen Bubeneder Regina (453) 2,0 : 2,0, Federn lassen. Doch das war nur ein kleiner Schönheitsfehler im ansonsten tadellosen Auftritt der Mädels!!
So kanns noch ein Weilchen weitergehen! 
Das nächste Spiel findet am Freitag, den 06.10. um 19.00 Uhr bei den Mädels vom SKK Oberlauterbach II statt.
Das wird sicher nicht einfach werden, doch die Mädels werden alles daran setzen ihre weiße Weste noch etwas länger zu behalten.
Nloeffler roswithaachdem der 2. Damenmannschaft vor Wochenfrist im ersten Heimspiel schon ein kleiner Sensationssieg ( 5,0 : 1,0 1927 : 1874 ) gegen die Kegelfreundinnen aus Wendelskirchen gelungen war ( Mannschaftsbeste Löffler Roswitha 515/167 ), setzten sie gestern beim Lokalderby im Eisstadion gegen die Mädels vom EVL II dem Ganzen noch die Krone auf und sicherten sich mit 2,0 : 4,0  1804 : 1849 Holz erneut den Sieg!
Den Anfang machten Heiß Christa (468) und Alt Christine (451) gegen Stoiber Josefa (424) und dem Duo Schweiger Beate / Menzel Gisela (462) und während Heiß Christa ihrer Gegnerin mit einem 3,0 : 1,0 den ersten MP abluchste, mußte sich Alt Christine ihren Kontrahentinnen über ein 1,5 : 2,5 geschlagen geben. Auch Gerstmayr Elfriede (472) mußte ihre frühere Vereinskameradin Schönstein Lena (500) mit 0,0 : 4,0  ziehen lassen, doch BMW-Teamkollegin Schenkl Susi (458) nutzte die Gunst der Stunde und setzte sich gegen Dotzauer Daniela / Brunner Sonja (418) durch und sicherte ihrer Mannschaft auf der Zielgeraden, den zum Sieg wichtigen 2. MP.

Zum nächsten Heimspiel werden am Donnerstag, den 28.09. um 19.30 Uhr die Mädels vom TSV Vilsbiburg I erwartet.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen