Nacalt christineh drei gewonnen Spielen in Folge, war es nur eine Frage der Zeit, wann die 2. Damenmannschaft ihre erste Saisonniederlage kassieren würde! Am Freitag war es dann leider soweit! Auf den eigentlich super zu spielenden Bahnen in Oberlauterbach, zogen sie gegen eine geschlossene Mannschaftsleistung (mit dem deutlich besseren Abräumergebnis) der Hausherrinen, den Kürzeren mit einem Gesamtergebnis von 4,0 : 2,0 (2001 : 1937).   
Schon in der Startpaarung zeigten sich auf Seiten von BMW Licht und Schatten. Während Alt Christine mit einem sehr guten Ergebnis (531/168), Nather Hermine (494) mit 3,0 : 1,0 voll im Griff hatte, erlebte Heiß Christa (414) gegen Buchwald Angelika (479) beim 0,0 : 4,0 im selben Atemzug das genaue Gegenteil. Ein rabenschwarzer Tag für die Kapitänin!
Ausgeglichen nach Mannschaftspunkten, 28 Holz Rückstand! Noch war alles möglich! Doch leider zeigten die Gastgeberinnen keine Schwäche! Und trotz einer soliden Leistung konnte Gerstmayr Elfriede (499) gegen Nather Luca (537) beim 1,0 : 3,0 keinen weiteren MP erkämpfen. Deutlich besser erging es zur selben Zeit Kollegin Schenkl Susi (493), konnte sie doch gegen Ernst Manuela (491) über ein 3,0 : 1,0 noch einen MP für ihr Team verbuchen. 
Eine verlorene Schlacht, ist noch kein verlorener Krieg! 
Beim nächsten Heimspiel am Donnerstag, den 19.10. können die Mädels um 19 Uhr gegen die Mädels vom SV Oberglaim I ihre Heimstärke erneut unter Beweis stellen und weitere wichtige Punkte einfahren.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen