Beim Spiel bei Großköllnbach 2 lieferte die 4. Mannschaft eine äußerst ansprechende Leistung ab. Beim 2565 zu 2412 Holz Sieg erreichten 5 BMWler über 430 Holz. Von Beginn an konnten die Großköllnbacher nicht recht mithalten und so vergrößerte sich der Vorsprung für BMW kontinuierlich sodass am Ende ein klarer Sieg für die Landshuter verbucht werden konnte. Folgende Einzelergebnisse wurden erzielt: Franz Erber 450 Holz bei seinem leider letzten Einsatz für die 4. wegen Rückkehr in die 2. Mannschaft, Miche Huhn 437 Holz, Richi Ulrich 430 Holz, Stefan Kössl 433 Holz, Thomas Pollner 374 Holz mit dem groben Ausreißer nach unten und Walter Zimmer 441 Holz.

Somit steht man am Ende der Vorrunde nach wie vor an der Tabellenspitze und nun gilt es den Elan mit in die Rückrunde zu nehmen.

Gegen die Kegelfreunde aus Geisenhausen reichte am Ende für die 4. Mannschaft eine recht durchwachsene Leistung zum Sieg. Beim 2402 zu 2352 Holz Endergebnis war es am Ende eher der schwachen Leistung der Gäste zu verdanken, dass die Punkte in LA blieben. Zum Auftakt spielten Miche Huhn 383 Holz gegen Fischer mit 332 Holz und Franz Erber solide 434 Holz gegen Eder mit 406 Holz was einen recht komfortablen Vorsprung von 79 Holz bedeutete. Im Mittelpaar erkämpfte sich Richard Ulrich mit 406 Holz gegen Steckermeier mit 401 Holz ein paar Holz Vorsprung wohingegen Peter Steindl im Abräumen gar nicht zu Recht kam und nach 46 Schub Thomas Pollner sein Glück versuchen ließ. Dem lief es aber auch nicht viel besser und am Ende kamen beide zusammen auf 350 Holz gegen Hess mit 398 Holz. Das bedeutete natürlich einen deutlich reduzierten Vorsprung für die BMWler doch Walter Zimmer mit 418 Holz und Stefan Kössl mit 421 Holz hatten Ihre Gegner Krönleitner mit 404 Holz und Kargl mit 411 Holz gut im Griff, so dass letztendlich die 2 Punkte nicht mehr in Gefahr waren.

Erneut konnte die "Dritte" ein Derby für sich entscheiden. Der Rot Weiß Ergolding war zu Gast und konnte mit 2550:2473 Holz
besiegt werden. Anfänglich sah es eher nach einer Entscheidung zu Gunsten der Gäste aus. Die Ergoldinger entpuppten sich als
"Schnellstarter" und lagen ruck zuck in Führung. Nur langsam konnten sich Ulrich Richard (435) und Mathias Wittmann steigern.
Matthias zündete auf beiden Bahnen ein Feuerwerk und erzielte 469 Holz. Chapeau ! Die Gäste konnten da nicht mehr mithalten.
Dieter Dittrich (405) und Wolfgang Auserwählt (427) übergaben 72 Holz minus an die Mittelachse. Die beiden Paarungen egalisierten sich im Laufe des Spiels. Sven Wassereck hatte enorme Startschwierigkeiten und kam auf 415 Holz, sein Gegner Martin Brunnhuber ( 410) war unwesentlich schlechter. Helmut Simbürger (406) mühte sich redlich aber mehr war nicht drin gegen
Thomas Hansel (413). Die BMW-Schlußpaarung konnte den Vorsprung dann noch leicht ausbauen. Holger Daser (437) hatte Erwin Frantz ( 384) gut im Griff, während Joachim Kluge (384) heute wieder mal keinen Verwandten hatte beim Kegeln. Mit 384
schrammte er an der Blamage vorbei, mußte Hans Neumeier (434) allerdings deutlich zeihen lassen. Fazait: starke Momente und Schwächephasen, aber: hauptsach' g'wunna. Nächsten Freitag geht's nach DGF zum Nachholspiel.

Nach der Niederlage im letzten Spiel gelang der 4. Mannschaft in Vilsbiburg der Sprung zurück in die Erfolgsspur. Das Aufeinandertreffen gegen VIB III endete mit 2422 zu 2495 Holz doch relativ deutlich zu Gunsten der BMWler. Zu Beginn legte Franz Erber mit 443 Holz wie gewohnt los wie die Feuerwehr, aber zusammen mit Peter Steindl mit 392 Holz konnte gegen starke Vilsbiburger ein Rückstand von 28 Holz nicht verhindert werden. Im Mittelpaar liessen die Gegner dann deutlich nach und so konnten Wolfgang Pausch mit 425 Holz und Thomas Pollner mit 397 Holz der Partie die entscheidende Wendung geben und dem Schlusspaar einen Vorsprung von 55 Holz übergeben. Richard Ulrich mit 434 Holz und Stefan Kössl mit 404 Holz hatten dann keine großen Probleme mehr den wichtigen Auswärtssieg für die BMWler zu sichern.

Beim Spiel gegen VfL Achdorf musste die 4. Mannschaft die erste Niederlage der Saison hinnehmen. Die am Ende deutliche Niederlage mit 2468 zu 2529 Holz muss letztendlich wohl der sehr unausgeglichenen Mannschaftsleistung zugeschrieben werden. Schon zu Beginn lief es nicht so recht rund für die BMWler. Sowohl Peter Steindl mit 399 Holz und Miche Huhn mit 387 mühten sich redlich konnten Ihre Gegner aber nicht halten und übergaben einen Rückstand von 36 Holz ans Mittelpaar. Hier lief es schon wesentlich besser für BMW. Franz Erber mit 445 Holz hatte seinen Gegner jederzeit im Griff und Richard Ulrich mit 421 Holz musste nur wenige Holz abgeben und so stand ein plus von 11 Holz für BMW auf der Anzeigentafel. Nun lag es am Schlußpaar den knappen Vorsprung zu halten doch gegen den souverän aufspielenden Routinier Rudi Ostermaier mit 467 Holz war an diesem Nachmittag kein Kraut gewachsen. Stefan Kössl spielte gute 433 Holz doch Walter Zimmer hatte mit 383 Holz gegen Rudi leider keine Chance mitzuhalten. Nun gilt es beim nächsten Spiel am 07.11. in Vilsbiburg wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden.
Im Lokalderby gegen ETSV 09 II konnte die 4. Mannschaft in einem spannenden und unterhaltsamen Spiel mit 2553 zu 2490 Holz die Oberhand behalten. Zu Beginn der Partie konnten allerdings beide BMWler nicht ganz mit den Hausherren mithalten. Es spielten Franz Erber 447 Holz gegen Heim 457 Holz und Pollner 399 Holz gegen Stoll 424 Holz. Dies ergab einen Rückstand von 35 Holz. Das Mittelpaar hatte dann Sonne und Schatten zu bieten. Richard Ulrich konnte mit 441 Holz gegen gegen 420 Holz von Dauksch Kegel gutmachen welche Peter Steindl mit 385 Holz zu 409 Holz von Schwanzer leider wieder abgeben musste. So blieb der Rückstand nahezu unverändert bei 38 Holz. Also war es wie schon im letzten Spiel nun die Aufgabe unseres Schlusspaares das Ruder noch einmal herumzureißen. Und so legten sich Walter Zimmer uns Stefan Kössl mächtig ins Zeug und schafften es immer mehr die 09er unter Druck zu setzen. Besonders gut lief es bei Walter mit 448 Holz gegen Aiglstorfer mit 404 Holz. Und auch bei Stefan lief es nicht viel schlechter mit 433 Holz gegen Rückerl mit 376 Holz. Letztendlich ergab sich dann doch ein relativ deutlicher Sieg Dank der vier starken Ergebnisse von Franz, Richi, Walter und Stefan. Weiter so...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen