Das vothaler mariannen den BMW-Mädels mit Hochspannung erwartete Kellerduell in der Landesliga Ost, bei den Mädels vom ETSV 09 I, entpuppte sich erneut als ein Spiel mit Licht und Schatten für BMW, wobei deutlich mehr Schatten auf Seiten der Gästinnen vorhanden war. In einem, auf beiden Seiten, nicht gerade hochklassigem Duell hatten die Gastgeberinnen dann schlußendlich aber doch mit 5,0 : 3,0 (2843 : 2797) deutlich die Nase vorn.
Schon der erste Durchgang ging unentschieden aus, denn Gutschalk Gerti (477) mußte zwar gegen Hacker Inge (494) über ein 1,0 : 3,0 den MP abgeben, doch Wittmann Martina (468) konnte gegen Urzinger Gabriele (442) beim 2,0 : 2,0 den MP gewinnen. Magere 9 Holz mehr für BMW. Die Mittelpaarung stand dann ganz im Zeichen des Punktgewinns für BMW. Denn auch Gerstmayr Elfriede (463) und Bernhardt Irene (458) konnten ihren Gegnerinnen May Elfriede (446) und Urmann Regina (454) jeweils über ein 2,0 : 2,0 den MP abtrotzen. 30 Holz mehr für BMW. Noch sah es ja ganz gut aus, doch es mußte ja noch das Schlußdoppel auf die Bahnen und die sollten nun die restlichen Punkte erkegeln, um den so lange erwarteten Sieg in trockene Tücher zu packen. Doch so weit sollte es nicht kommen, denn leider mußten sich Thaler Marianne (503) und Alt Christine (428) den besseren Spielerinnen Thiel Josefine (534) und Vilsmeier Irmgard (473) jeweils mit 1,0 : 3,0 geschlagen geben.
Pustekuchen! Nun sind die Mädels am Tabellenende angekommen und haben von ihren Gegnerinnen die rote Laterne übernommen. Tiefer gehts nimmer! Doch jetzt kanns in der Rückrunde nur noch bergauf gehen! 
Doch zuerst müssen die Mädels das letzte Heimspiel der Vorrunde über die Bühne bringen, Das findet am Samstag, den 17.11. um 11.30 Uhr gegen den Tabellensiebten, die Mädels vom SKC Lohhof I, statt.
Vielleicht geht ja doch noch was!!
lammer sybilleNachdem das erste Auswärtsspiel in Kipfenberg in die Hose ging (5:3) gelang den Frauen I daheim ein grandioser Heimsieg. Trotz nicht gerade glanzvollen Leistungen gelang den Frauen sich bei den überforderten Augsburgerinnen Punkt für Punkt zu sichern. So kam ein Ergebnis von 8:0 heraus. 2921:2777. Alt 480 - Scholz 446, Bernhard 455 - Pichler 442, Gutschalk 486 - Schiller 468, Schwabe 488 - Pfiffner 444, Löffner 492 - Tuffentsammer 483, Lammer 520 - Spahn 494.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok