Wie dthaler marianneie Fahrt nach München kein Erfolg war, so war die gestrige Fahrt der 1. Damenmannschaft nach Passau, zu den Mädels von der DJK Passau West I, ebensowenig von Erfolg gekrönt. Mit einem Gesamtergebnis von  6,0 : 2,0 ( 3065 : 2885 ) mussten die Landshuterinnen die Punkte leider in Passau lassen. 
Schon im Startpaar zeigte sich die Dominanz der Passauerinnen, Aushilfe Schwabe Brigitte (466) stand gegen Stimpfl Sabine (535) auf verlorenem Posten und trat den MP mit 0,0 : 4,0 ab und Wittmann Martina (465) hatte den MP ( 1,5 : 2,5) eigentlich schon gewonnen, bevor sie von Gerike Britta (474) quasi auf den letzten Metern noch überholt wurde.  78 Holz im Minus für BMW. Noch war nichts verloren, doch auch im Mittelpaar gab es Licht und Schatten. Während die zweite Aushilfe Heiß Christa (468) der besten Passauerin, Kral Andrea (568), kein Paroli bieten konnte und mit 0,0 : 4,0 den MP abgab, erkämpfte sich Kollegin Gutschalk Gerti (467) über ein 3,0 : 1,0 gegen Stimpfl Regina (488) den ersten MP für BMW. Doch leider lag BMW  nun schon mit 199 Holz zurück. Somit sollte das Schlußpaar nur noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben, denn ein Sieg war schon nicht mehr machbar und Thaler Marianne (538) setzte die Vorgabe gegen Prünstner Veronika (523) bei einem 2,5 : 1,5 auch gleich in die Tat um, weiterer MP für BMW. Doch Teamkollegin Bernhardt Irene (481) mußte Polyvas-Peter Ilonka (477) etwas unglücklich mit 1,5 : 2,5 ziehen lassen und den MP abtreten.
Schade! Da wär mehr drin gewesen! 
Doch es bleibt keine Zeit zum Kopf hängen lassen, denn das nächste Spiel steht schon vor der Tür!
Am Samstag, den 29.09. um 11.30 Uhr erwarten die BMW-Mädels die Damen vom SKK Poing 3 an der Siemensstrasse.
Mal schaun, ob´s zu Hause wieder klappt!
Nacgerstmayer sabrina2hdem die 1. Damenmannschaft letzte Woche noch hauchdünn an einem Sieg vorbeischrammte, nutzten sie gestern beim Heimspiel gegen die Mädels vom BSG 2000 Passau I, ihren Heimvorteil gnadenlos aus und schickten die Gästinnen mit einem 7,0 : 1,0 ( 2916 : 2676 ) wieder nach Hause. 
Denn dieses Mal lief es für die BMW-Mädels von Anfang an wie am Schnürchen! 
Den Grundstein für den späteren Erfolg legte schon das Startpaar, Bernhardt Irene (502) hatte mit Stadler Bianca (403) über ein 4,0 : 1,0 kein Problem einen MP zu sichern und auch Wittmann Martina (499) konnte gegen Stockbauer Bettina (483) über ein 2,5 : 1,5 einen weiteren MP fürs Team sichern. Ausserdem legten sie schon mal ein Polster von 115 Holz vor. Das sah doch schon mal gut aus! Doch im Mittelpaar liefs dann nicht mehr ganz so rund. Gerstmayr Elfriede (456) lieferte sich mit Kröninger Kunigunde (444) ein heißes Duell und gewann dann aber doch noch über ein 3,0 : 1,0 den nächsten MP, dafür war bei Aushilfe Schwabe Brigitte (446) etwas Sand im Getriebe und sie lies gegen Hrebetschek Evelyn (495) beim 0,0 : 4,0 nicht nur reichlich Federn, sondern gab als Einzige den MP an die Gästinnen ab und das Guthabenpolster schmolz auf 78 Holz. Somit war wie fast immer das Schlußdoppel gefordert, um den Sieg in trockene Tücher zu packen! Gerstmayr Sabrina (513) wurde von Materna Ulrike (382), 4,0 : 0,0, zum Erreichen des MP nicht wirklich gefordert und auch bei Thaler Marianne (500) liefs gegen Kinzel Martha (469) wie geschmiert. Mit  3,0 : 1,0 hatte auch sie kein Problem einen weiteren MP für ihr Team zu sichern. 
So kanns weitergehen!
Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 23.09. um 14.00 Uhr bei den Mädels von der DJK Passau West I statt.
Mal schaun, was da geht!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok