Eigentlich gerstmayr elfriedewollte die 1. Damenmannschaft mit einem weiteren Sieg in die Rückrunde starten, doch ihre Gegnerinnen vom SKC Germanen I hatten da noch ein Wörtchen mitzureden und verhagelten den Gastgeberinnen ihre schönen Pläne. Diese erneute 3,0 : 5,0 (2897 : 2943) Niederlage, reiht sich nathlos in die lange Reihe von Niederlagen ein, die man mit etwas mehr Abgebrühtheit und dem Quäntchen Glück zu richtigen Zeit, doch noch hätte abwenden können. Gutschalk Gerti (488) mußte gegen Schmid Andrea (502) beim 2,0 : 2,0 den ersten MP schon mal abtreten, doch Kollegin Thaler Marianne (483) wetzte gegen Köhlerschmidt Nataly (511) über ein 3,0 : 1,0 die Scharte gleich wieder aus und ergatterte den MP für BMW. Das Mittelpaar konnte dann leider keinen weiteren MP für ihr Team verbuchen. Denn weder konnte Gerstmayr Elfriede (494) gegen Augustin Susanne (495) 1,0 : 3,0 , noch Wittmann Martina (454) gegen Weiß Claudia (472) 0,5 : 3,5  ihren Gegnerinnen die nötige Paroli bieten, um zu punkten. Nun mußten sich die BMW-Schlußkeglerinnen möglichst noch zwei Punkte sichern und den Holzrückstand aufholen und es schien nicht ganz unmöglich zu sein. Doch leider stellte sich der 61 Holz Vorsprung der Germaninnen dann als zuviel heraus. Denn obwohl  Bernhardt Irene (489) und Neuzugang Thiel Josefine (489) redlich kämpften, erreichten sie zwar gegen Merettig Kathrin (486) und Pröll Ann-Britt (477) über ein jeweils 2,0 : 2,0 das Minimalziel, doch leider konnten sie am Holzrückstand nicht viel verändern.
Zum letzten Spiel vor der Winterpause geht es für die BMW-lerinnen am Sonntag, den 09.12. in die Drei-Flüsse-Stadt zu den Mädels von der BSG 2000 Passau I. Spielbeginn ist um 14 Uhr.
Die Hoffnung stirbt zu letzt!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok