Nachalt christinedem die 1. Damenmannschaft die letzten drei Spiele für sich entscheiden konnte, waren die Mädels für das anstehende Spiel, bei den Mädels vom TSV Altfraunhofen I, natürlich hoch motiviert und voller Tatendrang! Ein vierter Sieg in Folge, einfach nur Mega! Aber ganz so einfach, wie es sich die Gästinnen vorgestellt hatten, machten es ihnen die Gastgeberinnen dann leider doch nicht, denn die Hausherrinnen hatten natürlich andere Pläne und wollten nicht so einfach klein beigeben. So entwickelte sich rasch ein bis zum letzten Schub spannender Schlagabtausch, der auch mit einem Unentschieden hätte enden können. Doch nun von Anfang an! Wittmann Martina (470) stand gleich gegen die Mannschaftsbeste auf Seiten der Gastgeberinnen, Rutzmoser Uschi (501) mit 1,0 : 3,0 auf verlorenem Posten und konnte keinen MP fürs Team beisteuern. Auch Kollegin Gutschalk Gerti (473) war mit ihrem Spiel gegen Seeanner Kathrin (489) nicht ganz zufrieden, konnte aber mit 3,0 : 1,0 trotz weniger Holz den ersten MP für BMW verbuchen. Aber 47 Holz im Minus für die Gästinnen! So war das nicht geplant! Nun ging das BMW-Mittelpaar an den Start, welches sich als das Beste des Tages entpuppen sollte! Aushilfe Alt Christine (504), die für die verhinderte Thiel Josefine an den Start ging und sie bravourös vertrat, holte gegen Maaß Helga (469) mit 3,0 : 1,0 nicht nur einen weiteren MP, sondern sicherte sich auch noch den Titel als Tagesbeste!! Klasse!! Doch auch Thaler Marianne (500) lies gegen Huber Dagmar (480) nichts anbrennen und machte mit 3,5 : 0,5 kurzen Prozess, ein weiterer MP war sicher und ein mageres Plus von 8 Holz für BMW. Das könnte sich als zu wenig erweisen und darum war für die Gästinnen noch einmal zittern angesagt, denn die Altfraunhofenerinnen hatten noch ein Ass im Ärmel und das hies es nun für die Landshuterinnen in Schach zu halten! Und dabei entwickelte sich ein hochemotionaler Schlagabtausch, der an Spannung und Adrenalin kaum noch zu überbieten war! Beide Teams fighteten um jedes Holz als gings ums nackte Überleben, doch am Ende retteten Schwabe Brigitte (447) gegen Bauer Renate (495) 0,0 : 4,0 und Bernhardt Irene (489) gegen Schmitt Elisabeth (435) 3,0 : 1,0 noch einen MP und 14 Holz mehr über die Ziellinie und somit stand der Sieg für BMW mit 2,0 : 6,0 (2869 : 2883) fest! Puhh, das war wieder einmal denkbar knapp!!
Doch durch diesen Sieg ist die Mannschaft nun einen weiteren Tabellenplatz nach oben gerückt!! Tabellenzweite!! 
Weiter so, Mädels!! 
Ein weiterer Leckerbissen steht nun am Samstag, den 08.02. auf dem Programm. Da kommen um 11.30 Uhr die amtierenden Tabellenersten, die Mädels von Blau-Weiß Hofdorf I, zum Showdown. Diese Mannschaft zu schlagen wird schwierig, aber es ist nicht unmöglich!

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.