Nach bernhardt ireneder Pleite im letzten Spiel, zeigte sich die 1. Damenmannschaft beim vorverlegten Heimspiel gegen die Mädels vom TSV Altfraunhofen I, diesmal von einer besseren Seite. Gegen die Tabellennachbarn, BMW 8. Platz, Altfraunhofen 9. Platz, sollte es doch möglich sein, wichtigen Boden in der Tabelle gutzumachen! Das Projekt Punktgewinn, wurde hoch motiviert und im Vertrauen in die eigenen Stärken angegangen. Doch so einfach und souverän wie es auf dem Papier steht, lief das Spiel dann leider nicht ab. Denn die Altfraunhofenerinnen wollten sich die Punkte doch nicht so kampflos abnehmen lassen und so kam es zu einem wilden HIn und Her, in dem jede Paarung ihre Federn lassen mußte. 
Zwar holte Gutschalk Gerti (473) gegen Seeanner Kathrin (451) über ein 2,0 : 2,0 gleich den 1. MP, doch leider mußte sich Kameradin Bernhardt Irene (515), trotz Mannschaftsbestleistung, der Tagesbesten Rutzmoser Ursula (521) mit 1,0 : 3,0 geschlagen geben. Punktekonto ausgeglichen. Plus 16 Holz für BMW. So ähnlich gings dann im zweiten Durchgang weiter. Vilsmeier Irmgard (473) hatte mit 3,5 : 0,5 keinerlei Probleme gegen Maaß Helga 413) den zweiten MP zu holen. Doch lm Gegenzug mußte Schwabe Brigitte (479) gegen Bauer Renate (488) mit 1,0 : 3,0, doch klein beigeben. Punktekonto bei beiden Mannschaften ausgeglichen, doch 67 Holz mehr für BMW. Das lief doch gar nicht mal so schlecht und die letzten 2 MP mußte das Schlußdoppel ja nur noch aufsammeln! Doch das erwies sich diesmal als gar nicht mal so einfach! Thiel Josefine (506) spulte zwar gegen Huber Dagmar (433) ihr Spiel sicher ab und holte mit 4,0 : 0,0 einen weiteren wichtigen MP fürs Team. Doch zeitgleich zeigte Thaler Marianne (463) gegen Schmitt Elisabeth (453) ungewohnte Schwächen in ihrem Spiel. Sie mußte bis zum letzten Schub für ein 2,0 : 2,0 und einen weiteren MP kämpfen. 
Sieg und Punkte sauber eingetütet! Gut gemacht, Mädels!
Mit einem Gesamtergebnis von 6,0 : 2,0 (2909 : 2759) können die Mädels hoffentlich ein paar Plätze in der Tabelle gutmachen.
Nächste Woche geht es am Samstag, den 19.10., zum Auswärtsspiel nach Hofdorf. Die Hofdorfer Mädels stehen momentan auf dem 6. Tabellenplatz. Wird bestimmt kein leichtes Spiel, denn die Hofdorfer Bahnen sind berüchtigt! Spielbeginn ist um 15 Uhr.
Das Heimspiel der 1. Damenmannschaft gegen die Mädels vom TSV Altfraunhofen wurde vom Samstag, den 12.10., auf Donnerstag, den 10.10. vorverlegt! Spielbeginn ist um 18.30 Uhr!!
Vollethaler marianner Vorfreude und in der Hoffnung auf einen weiteren Sieg, fuhr die 1. Damenmannschaft am sonnigen Sonntagnachmittag zu den Mädels vom ESV Plattling I. Doch lang hielt der sonnige Nachmittag für die Landshuterinnen nicht an und es zogen schwarze Gewitterwolken auf und das ganze Spiel ging für die Gästinnen, den Bach hinunter! Denn dem Startpaar unterlief ein folgenschwerer Fehler, der aber auch von den Teamkolleginnen leider erst zu spät bemerkt wurde! So nahm das Schicksal seinen Lauf! Bernhardt Irene (226) und Gutschalk Gerti (209) betraten in falscher Reihenfolge die Bahn und begannen also auf der jeweils falschen Bahn ihr Spiel. Beim zweiten Bahnwechsel wurde das Malheur dann entdeckt und somit fiel das Ergebnis der ersten beiden Bahnen, von beiden Spielerinnen aus der Wertung. So konnten Hartmann Julia (481) und Zellner Sabine (519) ganz locker schon mal 2 MP für Plattling gewinnen. Das Mittelpaar aus Landshut stand dann auch noch unter Schock und so gaben Schwabe Brigitte (440) und Wittmann Martina (445) gegen Hartmann Heike (479) und Scheibl Nicole (485) zwei weitere MP an Plattling ab. Einzig das Schlußduo behielt die Nerven und erkämpfte zwei Ehrenpünktchen für ihr Team. Thiel Josefine (487) hatte mit Geißinger Beate (253 Aufgabe nach Bahn 3) mit 4,0 : 0,0 ein leichtes Spiel! Da hatte es Teamkollegin Thaler Marianne (493) mit Birkl Birgit (492) über ein 2,0 : 2,0 schon deutlich schwerer, sie gewann den MP quasi mit dem letzten Schub! Das Spiel endete schlußendlich mit 6,0 : 2,0 (2709 : 2300) für die Gastgeberinnen!
Das war eine hausgemachte Niederlage für die BMW-Mädels! So ein Fehler darf nicht mehr passieren! Doch wo Menschen agieren, geschehen Fehler und niemand ist unfehlbar! In diesem Sinne Mädels, zusammenhalten, abhaken und in die Hände spucken! Weiter gehts!
Das nächste Spiel findet am Samstag, den 12.10. 2019 um 11.30 Uhr statt. Zum Schlagabtausch werden die Mädels vom TSV Altfraunhofen I erwartet. 
 
Einen Riesthaler marianneenkracher landete die 1. Damenmannschaft, bei ihrem ersten Heimspiel in der neuen Saison. Gegen die noch unbekannten Gästinnen vom SKC Eggenfelden I, setzten die Hausherrinnen gleichmal eine saubere Duftmarke ab. Was auch nach der mäßigen Leistung in Altenmarkt bitter nötig war. Mit der Höchststrafe von 8,0 : 0,0 (2914 : 2455) wurden die Eggenfeldenerinnen unverrichteter Dinge wieder nach Hause geschickt.
Doch nun zum Spiel! Das Startpaar begann schon mal sehr vielversprechend, denn Bernhardt Irene (470) und Vilsmeier Irmgard (457) hatten keinerlei Probleme, gegen Saydl Cäcilia (360) und Josef Ingrid (404) mit 4,0 : 0,0 bzw. 3,0 : 1,0 die ersten 2 MP einzufahren. Und so gings Schlag auf Schlag weiter! Auch das Mittelpaar ließ nichts anbrennen. Wittmann Martina (476) und Kapitänin Schwabe Brigitte (472) holten jeweils über ein 4,0 : 0,0 gegen Panzram Sabine (429) und Seebe Alexandra (356) erneut 2 MP fürs BMW-Team. Plus 327 Holz für BMW. Das sollte zum Sieg reichen! Aber das Schlußpaar wollte natürlich auch noch ihr Scherflein zum Sieg beitragen und so holten Thiel Josefine (519) und Thaler Marianne (520) jeweils mit Spitzenleistungen, gegen Rieder Annemarie (429) und Binder Katja (477) mit 4,0 : 0,0 bzw. 3,0 : 1,0 die letzten beiden MP zum wichtigen Sieg! Natürlich haben auch die etwas schwächeren Ergebisse der Gästinnen ihren Teil zum Sieg beigetragen, doch das schmälert den Erfolg der Landshuterinnen in keinster Weise. Gewonnen ist gewonnen!
Durch dieses Ergebnis sind die Mädels nun vom vorletzten, auf den 2. Tabellenplatz der Bezirksoberliga geklettert. Nun sollen die Mädels den Erfolg noch genießen, denn der nächste Kracher wartet schon diese Woche auf sie.
Am Sonntag, den 29.09.2019 werden sie um 14.30 Uhr bei den Mädels vom ESV Plattling I erwartet. Da werden die Trauben wieder etwas höher hängen, aber nicht unerreichbar sein!
Die erste Damenmannschaft mußte zum ersten Spiel in der Bezirksoberliga, gleichmal zu den Mädels vom TSV Altenmarkt I. Nach dem Abstieg im letzten Jahr, aus der Landesliga Ost, hoffen die Mädels eigentlich schon auf ein besseres Jahr, mit ein paar mehr Erfolgserlebnissen und einem besserem Tabellenplatz. Doch leider wurden die Hoffnungen auf den berüchtigten Bahnen von Altenmarkt, gleich wieder zunichte gemacht. 
Gutschalk Gerti (413) und Vilsmeier Irmgard (443) mühten sich zwar nach Kräften, konnten aber gegen Obermeyer / Liebl (424) 2,0: 2,0 und Stangl Monika (439) 2,0 : 2,0 leider nur einen MP ergattern. Im Mittelpaar liefs etwa genauso ab. Spielführerin Schwabe Brigitte (416) und Wittmann Martina (453) holten gegen Kuhnkies Martina (431) 2,0 : 2,0 und Liebl Brigitte (445) 2,0 : 2,0 einen weiteren MP für ihr Team. Unentschieden! Das Zünglein an der Waage sollte wie so oft das Schlußpaar sein. Doch auch die BMW-Routiniers, Thaler Marianne (450) und Thiel Josefine (472) hatten auch ihre liebe Müh mit den Bahnen und bekamen dann auch noch das Beste aus Altenmarkt vorgesetzt. Segl Lisa Maria (494) 3,0 : 1,0 und die Tagesbeste Glashauser Brigitte (518) 4,0 : 0,0, liesen keinen Zweifel daran aufkommen, wer heute hier gewinnen würde! Das Endergebnis mit 6,0 : 2,0 (2751 : 2647) ging dann voll verdient an die bessere Mannschaft!
Wie bei Damen II und Damen III, ist auch bei der 1. Damenmannschaft noch viel Luft nach oben und auch die Anzahl der Fehlwürfe muß noch reduziert werden!
Jetzt wird wieder in die Hände gespuckt...!
Das erste Heimspiel von Damen I, findet am Samstag, den 21.09. um 11.30 Uhr statt. Als Gegnerinnen werden die Mädels vom SKC Eggenfelden I erwartet. Das Team aus Eggenfelden ist auf den 09-Bahnen noch ein unbeschriebenes Blatt. Mal schaun was geht!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok