Mit einegutschalk gerti2r vorläufigen Mannschaftsbestleistung von 3037 Holz, konnte sich die 1. Damenmannschaft am Samstag, bei den Mädels von der SpG Lappersdorf Simbach I, die ersten, sehr wichtigen Auswärtspunkte sichern!! Bravo, Mädels! Dank einer sehr geschlossenen Mannschaftsleistung, die nur einen Ausreißer, aber im positiven Sinn, hatte, gingen die Landshuterinnen von Anfang an in Führung und gaben diese bis zum Schluß nicht mehr aus der Hand! Die Basis für diesen Erfolg legte schon das Startpaar. Bernhardt Irene (518) gewann sicher und souverän wie immer gegen Niedermeier Angelika (488) mit 3,0 : 1,0. Zeitgleich brannte Gutschalk Gerti ein wahres Feuerwerk an Neuern auf ihren Bahnen ab. Mit einer grandiosen Tagesbestleistung von 547 Holz, gab sie ihrer Gegnerin Pfaller Maria (426) nicht den Hauch einer Chance auf einen Punkt. 2 MP und ein Plus von 151 Holz! Mega! Aber da sollte doch noch mehr für die Gästinnen drin sein! Gesagt, getan! Denn auch das Mittelpaar lies sich nicht lang bitten und holte zwei weitere MP und packte nochmal 110 Holz aufs Guthabenkonto für BMW drauf. Vilsmeier Irmgard (489) gegen Götze Pauline (395) 4,0 : 0,0 und Schwabe Brigitte (491) gegen Heidler Antje (475) 2,0 : 2,0. So hätte es ruhig weitergehen können, doch den einzigen Wermutstropfen an diesem Tag, leistete sich das Schlußpaar. Denn Thiel Josefine (499) mußte sich gegen Schuder Gabriele (490) trotz besserer Holzzahl mit 1,0 : 3,0 geschlagen geben und auch Wittmann Martina (493) konnte gegen Peschl Yvonne (499) mit 1,0 : 3,0 leider keinen weiteren MP mehr zum Endergebnis beitragen. Doch das tat der Freude keinen Abbruch! Der erste Auswärtssieg war mit einem Gesamtergebnis von 2,0 : 6,0 (2773 : 3037) in trockenen Tüchern! 
Das war ein rundrum gelungener Spieltag! 
Nun haben die Mädels den 4. Tabellenplatz in der Bezirksoberliga verteidigt!
So kann´s weitergeh´n!
Die Chance dazu besteht am Samstag, den 16.11. um 11.30 Uhr. Es werden die Mädels vom VfB Hallbergmoos I ( 9. Tabellenplatz) zum Heimspiel erwartet.
Mal schaun, was geht!
Auch beim dritten Heimspiel der Saison, präsentierte sich die 1. Damenmannschaft erneut von ihrer Schokoladenseite. Die Gästinnen aus der Dreirosenstadt, Blaue Kugel Moosburg I, konnten zwar mit den MP gleichziehen, doch die Gastgeberinnen gewannen über die mehr erzielten Holz, den letzten wichtigen MP und  holten sich mit 5,0 : 3,0 (2894 : 2753) erneut wertvolle Punkte für die Tabelle in der Bezirksoberliga Frauen.
Und wie schon in den letzten Spielen, ging es bei jeder Paarung lebhaft hin und her und jede Mannschaft konnte sich jeweils einen MP sichern. So mußte Gutschalk Gerti (483) ihre Gegenspielerin, Paulus Veronika (502), leider mit 1,0 : 3,0 ziehen lassen, während Bernhardt Irene (488) gegen Grabichler Andrea (477) mit 3,0 : 1,0 einen MP holte. Anschließend gewann Vilsmeier Irmgard (490) gegen Rück Roswitha (401) locker mit 2,5 : 1,5 einen weiteren MP fürs Team. Dagegen lief bei Kapitänin Schwabe Brigitte (426) an diesem Tag nichts zusammen, sie hätte gegen Huber Karin (437) locker einen MP gewinnen können, wenn sie nicht jede Bahn um Haaresbreite abgegeben hätte. Schwamm drüber! Nächstes Mal läufts wieder besser! Punktegleichstand und ein Plus von 70 Holz für die Gastgeberinnen. Das BMW Schlußdoppel wollte wie immer, natürlich noch das Maximun an Punkten herausholen und die Holzzahl wenigstens verteidigen. Dies gelang ihnen nur teilweise, aber mit einem grandiosen Auftritt von Thiel Josefine (537/183), die ihrer Kontrahentin Schollerer Petra (440) mit 4,0 : 0,0 ihre Grenzen aufzeigte, packte sie im Alleingang nochmal 97 Holz aufs BMW-Guthaben drauf. Wow!! Somit war dann der Punktverlust von Thaler Marianne (470) gegen Grabichler Reglinde (496) mit 2,0 : 2,0 weitaus leichter zu verschmerzen. 
So kann`s weitergehn! 
Jetzt wär auch mal ein Auswärtssieg ganz schön!
Möglichkeit dazu besteht am Samstag, den 09.11. um 17.30 Uhr bei den Mädels von der SpG Lappersdorf-Simbach I. 
Nun kann die bernhardt irene1. Damenmannschaft auch mitreden, wenn es um die Hofdorfer Kegelbahnen geht! Und um es schon mal vorweg zu nehmen, es gibt nicht viel Gutes zu berichten! Aber die Mädels haben an Erfahrung gewonnen und fast, aber leider nur fast, hätte es für ihr Team noch zu einem Unentschieden gereicht! Wenn, ja wenn die Hofdorfer-Bahnen, nicht die Hofdorfer-Bahnen gewesen wären! Aber hätte, hätte Fahrradkette! Das hilft jetzt alles nichts mehr! Doch trotz alledem, können die Mädels den Kopf oben tragen, denn mit der, 5,0 : 3,0 (2847 : 2779) Niederlage, haben sie ihr Fell so teuer wie möglich verkauft! 
Schon im Startpaar ging es für die BMW-Mädels sehr verhalten los, denn Gutschalk Gerti (468) war leider gegen die Tagesbeste, Lauberger Sandra (546) über ein 0,0 : 4,0 total chancenlos und Kollegin Vilsmeier Irmgard (458) erkämpfte sich zwar ein 2,0 : 2,0 gegen Sturm Angelika (473), mußte dann aber den MP aufgrund der Holzzahl doch noch abtreten. Nullrunde! Im Mittelpaar liefs dann für die Landshuterinnen etwas besser, denn Wittmann Martina (446) hatte zwar ziemlich mit der Bahn zu kämpfen, doch am Ende reichte es gegen Dietlmeier Claudia (435) über ein 2,0 : 2,0 zum ersten MP. Doch leider liefs zeitgleich für Schwabe Brigitte (453) gegen Fürst Eva (495) nicht ganz so gut. Über ein 1,0 : 3,0 ging der MP an die Gastgeberin. 3 : 1 nach MP! Nun lag es wieder einmal am Schlußdoppel, die Kastanien aus dem Feuer zu holen und noch ein möglichst gutes Ergebnis für ihr Team herauszuholen und kurz keimte auch schon Hoffnung auf, doch leider kamen dann auch Thiel Josefine (476) und Bernhardt Irene (478), beide nach einem super Start auf der ersten Bahn, ins Trudeln. Sie holten zwar gegen Mitterdorfer Karolina (465) und Schäfer-Radek Sandra/Fürst Gerlinde (433) souverän noch 2 MP, doch bei der Gesamtholzzahl, konnten sie leider nur noch Ergebniskosmetik betreiben!
3 MP geholt und an Erfahrung gewonnen! Abhaken!
Das nächste Spiel findet am Samstag, den 26.10. um 11.30 Uhr auf heimischen Bahnen statt. Als Gästinnen werden die Mädels von der Blauen Kugel Moosburg I erwartet! 
Nach bernhardt ireneder Pleite im letzten Spiel, zeigte sich die 1. Damenmannschaft beim vorverlegten Heimspiel gegen die Mädels vom TSV Altfraunhofen I, diesmal von einer besseren Seite. Gegen die Tabellennachbarn, BMW 8. Platz, Altfraunhofen 9. Platz, sollte es doch möglich sein, wichtigen Boden in der Tabelle gutzumachen! Das Projekt Punktgewinn, wurde hoch motiviert und im Vertrauen in die eigenen Stärken angegangen. Doch so einfach und souverän wie es auf dem Papier steht, lief das Spiel dann leider nicht ab. Denn die Altfraunhofenerinnen wollten sich die Punkte doch nicht so kampflos abnehmen lassen und so kam es zu einem wilden HIn und Her, in dem jede Paarung ihre Federn lassen mußte. 
Zwar holte Gutschalk Gerti (473) gegen Seeanner Kathrin (451) über ein 2,0 : 2,0 gleich den 1. MP, doch leider mußte sich Kameradin Bernhardt Irene (515), trotz Mannschaftsbestleistung, der Tagesbesten Rutzmoser Ursula (521) mit 1,0 : 3,0 geschlagen geben. Punktekonto ausgeglichen. Plus 16 Holz für BMW. So ähnlich gings dann im zweiten Durchgang weiter. Vilsmeier Irmgard (473) hatte mit 3,5 : 0,5 keinerlei Probleme gegen Maaß Helga 413) den zweiten MP zu holen. Doch lm Gegenzug mußte Schwabe Brigitte (479) gegen Bauer Renate (488) mit 1,0 : 3,0, doch klein beigeben. Punktekonto bei beiden Mannschaften ausgeglichen, doch 67 Holz mehr für BMW. Das lief doch gar nicht mal so schlecht und die letzten 2 MP mußte das Schlußdoppel ja nur noch aufsammeln! Doch das erwies sich diesmal als gar nicht mal so einfach! Thiel Josefine (506) spulte zwar gegen Huber Dagmar (433) ihr Spiel sicher ab und holte mit 4,0 : 0,0 einen weiteren wichtigen MP fürs Team. Doch zeitgleich zeigte Thaler Marianne (463) gegen Schmitt Elisabeth (453) ungewohnte Schwächen in ihrem Spiel. Sie mußte bis zum letzten Schub für ein 2,0 : 2,0 und einen weiteren MP kämpfen. 
Sieg und Punkte sauber eingetütet! Gut gemacht, Mädels!
Mit einem Gesamtergebnis von 6,0 : 2,0 (2909 : 2759) können die Mädels hoffentlich ein paar Plätze in der Tabelle gutmachen.
Nächste Woche geht es am Samstag, den 19.10., zum Auswärtsspiel nach Hofdorf. Die Hofdorfer Mädels stehen momentan auf dem 6. Tabellenplatz. Wird bestimmt kein leichtes Spiel, denn die Hofdorfer Bahnen sind berüchtigt! Spielbeginn ist um 15 Uhr.
Das Heimspiel der 1. Damenmannschaft gegen die Mädels vom TSV Altfraunhofen wurde vom Samstag, den 12.10., auf Donnerstag, den 10.10. vorverlegt! Spielbeginn ist um 18.30 Uhr!!
Vollethaler marianner Vorfreude und in der Hoffnung auf einen weiteren Sieg, fuhr die 1. Damenmannschaft am sonnigen Sonntagnachmittag zu den Mädels vom ESV Plattling I. Doch lang hielt der sonnige Nachmittag für die Landshuterinnen nicht an und es zogen schwarze Gewitterwolken auf und das ganze Spiel ging für die Gästinnen, den Bach hinunter! Denn dem Startpaar unterlief ein folgenschwerer Fehler, der aber auch von den Teamkolleginnen leider erst zu spät bemerkt wurde! So nahm das Schicksal seinen Lauf! Bernhardt Irene (226) und Gutschalk Gerti (209) betraten in falscher Reihenfolge die Bahn und begannen also auf der jeweils falschen Bahn ihr Spiel. Beim zweiten Bahnwechsel wurde das Malheur dann entdeckt und somit fiel das Ergebnis der ersten beiden Bahnen, von beiden Spielerinnen aus der Wertung. So konnten Hartmann Julia (481) und Zellner Sabine (519) ganz locker schon mal 2 MP für Plattling gewinnen. Das Mittelpaar aus Landshut stand dann auch noch unter Schock und so gaben Schwabe Brigitte (440) und Wittmann Martina (445) gegen Hartmann Heike (479) und Scheibl Nicole (485) zwei weitere MP an Plattling ab. Einzig das Schlußduo behielt die Nerven und erkämpfte zwei Ehrenpünktchen für ihr Team. Thiel Josefine (487) hatte mit Geißinger Beate (253 Aufgabe nach Bahn 3) mit 4,0 : 0,0 ein leichtes Spiel! Da hatte es Teamkollegin Thaler Marianne (493) mit Birkl Birgit (492) über ein 2,0 : 2,0 schon deutlich schwerer, sie gewann den MP quasi mit dem letzten Schub! Das Spiel endete schlußendlich mit 6,0 : 2,0 (2709 : 2300) für die Gastgeberinnen!
Das war eine hausgemachte Niederlage für die BMW-Mädels! So ein Fehler darf nicht mehr passieren! Doch wo Menschen agieren, geschehen Fehler und niemand ist unfehlbar! In diesem Sinne Mädels, zusammenhalten, abhaken und in die Hände spucken! Weiter gehts!
Das nächste Spiel findet am Samstag, den 12.10. 2019 um 11.30 Uhr statt. Zum Schlagabtausch werden die Mädels vom TSV Altfraunhofen I erwartet. 
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.