Am Samthaler mariannestag kam es auf den 09 Kegelbahnen zu einem absoluten Spitzenspiel der Extrraklasse! Denn das 1. Damenteam konnte die bisherigen ungeschlagenen Tabellenführerinnen in der Bezirksoberliga, die Mädels vom TSV Altenmarkt I, als Gästinnen begrüßen. Und die Gästinnen hatten sicherlich das Bestreben, auch nach diesem Spieltag weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze zu stehen. Doch weit gefehlt! Denn die Hausherrinnen hatten ihre eigenen Pläne und die setzten sie äußerst konzentriert und souverän in die Tat um! 
Schon das BMW Startpaar Gutschalk / Thaler trumpfte auf und setzte schonmal eine Duftmarke ab. Denn Gutschalk Gerti, die eigentlich nur noch als mobile Reserve eingesetzt werden möchte, sicherte gegen Glashauser Brigitte über ein 2,0 : 2,0 (540 : 506) den 1. MP fürs Team und auch Teamkollegin Thaler Marianne lies sich nicht lange betteln und holte gegen Kuhnkies Martina über ein 3,0 : 1,0 (544 : 496) den 2. MP und das Team lag mit 82 Holz im Plus. Wer hätte das gedacht? Doch das Spiel war noch nicht zu Ende und das Blatt könnte sich ja nochmal wenden! Nun mußte das Schlußduo Bernhardt / Schwabe alles daran setzen, damit es nicht so weit kommen würde.
Für Bernhardt Irene war es dann nicht ganz so leicht, den Worten Taten folgen zu lassen, denn sie hatte es mit der Tagesbesten Altenmarkterin, Brandmeier Lisa Maria zu tun und die war an diesem Tag einfach eine Nummer zu groß und somit mußte sie mit 0,0 : 4,0 (511 : 552) ihren MP leider an die Gästinnen abgeben! Doch im selben Atemzug holte Kapitänin Schwabe Brigitte gegen Wollsperger Doris mit 2,0 : 2,0 (520 : 505) den nächsten MP für ihr Team! Wow, was für ein Spiel! Wer hätte zu Spielbeginn an so einen souveränen Heimsieg gedacht!? Wohl keiner!! Doch am Tableau stand es schwarz auf weiß: 7,0 : 1,0 (2115 : 2059) Sieg für BMW!
Klasse gemacht, Mädels!! 
Am Sonntag, den 07.11. kommt es um 15 Uhr bei den Mädels vom SKC Freising-Attaching I zum nächsten Showdown! Beim aktuellen Tabelllensiebten, könnte beim momentanen Leistungshoch der Mädels schon ein Sieg drin sein!
Tschakka! 
thaler marianne
Wie schon die 2. Damenmannschaft, so mußte auch die 1. Damenmannschaft zum ersten Auswärtsspiel ins schöne Erlbachtal fahren, zu den Mädels vom SKK Buch I. Und so wie es die Zweite vorgemacht hat, wollte es auch die Erste machen. Doch leider hatten die Mädels die Rechnung ohne den Wirt gemacht, denn abgerechnet wird immer erst zum Schluß! Aber alles erstmal der Reihe nach!
Es zeichete sich schon von Anfang an ab, daß es kein einfaches Match werden würde! Denn schon im Anfangsdoppel, zeigten sich Höhen und Tiefen bei beiden Teams. Gutschalk Gerti (456) konnte auf der Zielgeraden ihre Gegnerin. Baumgartner Hannelore (453) gerade noch überholen und so über ein 2,0 : 2,0 den MP ergattern. Aber leider ging es Teamkollegin Hubert Margit (418) bei ihrem Battle mit Urmann Regina (468) nicht ganz so gut und sie mußte leider mit 1,5 : 2,5 den MP abgeben. Punke ausgeglichen doch auf Seiten von BMW ein Minus von 57 Holz.
Und genauso durchwachsen lief es auch im zweiten Doppel ab. Während Bernhardt Irene (496) auch wieder denkbar knapp um Haaresbreite mit 2,0 :2,0 den MP gegen Köberl Fiona (490) verteidigen konnte, mußte sich Thaler Marianne (508), trotz sehr guter Leistung, gegen Buchs bestes Pferd im Stall, Bunk Sandra (530) mit 1,0 : 3,0 geschlagen geben. Somit gab es diesmal mit einem Gesamtergebnis von 2,0 : 4,0 (1878 : 1941) für die Landshuterinnen nichts zu gewinnen.  
Doch Kopf hoch! Es ist nicht aller Tage Abend!
Jetzt haben die Mädels erstmal spielfrei und dann werden zum nächsten Heimspiel am Samstag, den 16,10. um 11.30 Uhr die Mädels vom TSV Altenmarkt I erwartet. 
 
Was fbernhardt ireneür die 2. Damenmannschaft gilt, gilt auch für die 1. Damenmannschaft! Auch sie gingen ohne größere Blessuren aus der Coronakrise hervor und machten ihre Sache, bei ihrem 1. Heimspiel in der Bezirksoberliga gegen die Mädels von der Blauen Kugel Moosburg I, sogar noch einen Ticken besser, als ihre Teamkolleginnen!
Denn sie konnten ihr Spiel ohne Punktverlust mit 6,0 : 0,0 (1936 : 1657) äußerst souverän gewinnen! 
Von Beginn an lief es für die Landshuterinnen wie am Schnürchen. Schon In der 1. Paarung hatte Huber Margit (477) leichtes Spiel gegen Rath Claudia (374) und holte mit 4,0 : 0,0 den ersten MP und auch Gerstmayr Elfriede (449) konnte über ein 3,0 : 1,0 ihrer Gegnerin Huhmann Erika (415) den MP abluchsen. 2,0 : 0,0 MP und ein Plus von 137 Holz für BMW und die BMW-Schlußpaarung lies dann auch keinen Zweifel mehr an einem Sieg für die Hausherrinnen aufkommen. Den Titel der Tagesbesten sicherte sich dann Bernhardt Irene (511), die sich gegen Boullat Nicole (370) mit 4,0 : 0,0 durchsetzte und einen weiteren MP für ihr Team holte. Einzig Thaler Marianne (499) machte es gegen Grabichler Andrea (498) mit 2,0 : 2,0 noch ein bischen spannend, doch am Ende hatte sie das Quentchen Glück auf ihrer Seite und machte den makellosen Sieg perfekt!
Und auch für Damen I gibt es kein Ausruhen auf den gewonnenen Lorbeeren, denn am Samstag, den 25.09. werden sie um 14 Uhr, zum Showdown bei den Mädels vom SKK Buch I erwartet.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.