Eine äußerst schwache Vorstellung lieferte die 2. Damenmannschaft gestern gegen die Kegelfreundinnen aus Geisenhausen ab, wobei diealt Gastmannschaft auch ihre Schwächen hatte und ein Sieg im Bereich des Möglichen gewesen wäre. Zu wenig geräumt und viel zu viele Fehler, so kann man kein Spiel gewinnen! Nach der Anfangspaarung Wittmann Martina (363) und Schenkl Susi (385) gegen Klaus Centa (377) und Bayer Martha (367) lag Damen II zwar mit einem winzigen Vorsprung von 4 Holz vorne, doch Franz Sandra (371) und Lammer Kerstin (389) konnten gegen Gudlat Christine (377) und die beste Geisenhausenerin Gangkofner Silke (411) keinen Boden mehr gut machen und somit ging Damen II mit einem Gesamtergebnis von 1508 : 1532 Holz förmlich baden. Jetzt heißt es die letzten beiden Spiele mit äußerster Konzentration anzugehen und noch ein paar Punkte einzufahren.
Die nächste Gelegenheit dazu besteht am Donnerstag, den 27.03. um 19.30 Uhr beim nächsten Heimspiel. Gegnerinnen sind dann die Kegelfreundinnen aus Wendelskirchen, bei denen die Mädels noch eine Rechnung offen haben.
Das letzte Spiel der Saison bestreitet Damen II dann auswärts gegen die Mädels vom SV Oberglaim I. Da gilt es weitere Punkte gut zumachen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.