Wie saltchon im letzten Bericht erwähnt, bieten die Wettkämpfe von Damen II und der ersten Damenriege von Drei Helmen immer Spannung pur. Auch diesmal sollte es wieder so sein. Allen Zuschauern wurde ein an Dramatik kaum zu überbietender Schlagabtausch geboten. Schon das BMW - Startpaar, Alt Christine (393) und Schenkl Susi (406), hatte gegen Huber Margit (398) und Karsch Amanda (386) ihre liebe Mühe, um am Ende doch noch ein Polster von 15 Holz für ihr Team rauszuholen. Das könnte für die Gastgeber doch noch ziemlich eng werden. 15 Holz Plus sind bei einem Gegner wie Drei Helmen so gut wie gar nichts! Weiß man doch um die Stärke der Gästinnen gerade in der Schlußpaarung! So kam es dann auch! Voll motiviert und entschlossen machten sich Heiß Christa (374) und Stark Brigitte (431) gegen Thaler Marianne (425) und Sternecker Roswitha (362) ans Werk. Und zu Beginn lief es für die BMW - Mädels auch noch ganz gut und sie konnten den Vorsprung sogar noch etwas ausbauen, doch nach dem Bahnwechsel riss den BMW - Mädels dann förmlich der Faden und plötzlich lag das Team von Drei Helmen in Front. Doch als das Spiel in die heiße Phase kam, fanden Christa und Brigitte wieder in die Spur zurück und erkämpften einen am Ende doch souveränen 1604 : 1571 Holz Sieg für ihr Team.
Nächste Woche ist spielfrei und das nutzen die Mädels zum alljährlichen Wellnessurlaub im Bayrischen Wald. Gut erholt stellen sie sich dann der nächsten Herausforderung, dem Lokalderby auf eigenen Bahnen am Donnerstag, den 25.02. um 19 Uhr gegen die Mädels vom EVL II.
Wäre schön wenn sich ein paar Zuschauer einfinden würden, um die Mädels bei der sicherlich nicht einfachen Aufgabe zu unterstützen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok