alt christineGestern Abend hatte das 2. Damenteam, zum 6. Spieltag der Kreisklasse Isar, die Mädels vom TSV Altfraunhofen I zu Gast. Dem Aufeinandertreffen der zwei Mannschaften lag eine gewisse Brisanz zu Grunde, denn beim letzten Spiel konnten sich die BMW-lerinnen bei Altfraunhofen II, mit 1 : 5 klar durchsetzen!
Das konnten die Gästinnen dann nicht so auf sich sitzen lassen und wollten für ihre Kameradinnen Revanche nehmen! Und so nahm das Spiel seinen Lauf!
Dann machten sich beide Startpaare ans Werk und es wogte mit Höhen und Tiefen auf beiden Seiten, wild hin und her. Während es bei Alt Christine (521) gegen Schmitt Elisabeth (417) schonmal wie geschnitten Brot lief und sie mit 4 : 0 einen MP holte, mußte Kapitänin Heiß Christa (442) gegen Rutzmoser Ursula (491) mit 0 : 4 den selbigen abgeben. Punktekonto ausgeglichen, +55 Holz für BMW! Ob das reicht? Könnte knapp werden! Denn obwohl sich Gerstmayr Elfriede (480) nach einem sehr zähem Kampf gegen Brunner Carolin (471) dann doch noch denkbar knapp durchsetzte und noch einen MP für ihr Team ergattern konnte, erhielt im Gegenzug Schenkl Susi (422) von ihrer Gegnerin Brunner Alina (577) eine kostenlose Lehrstunde im Kegeln verabreicht. Mit ihrer makellosen Darbietung von Kegelsport vom Feinsten, holte die Altfraunhofenerin mit 0 : 4 einen wichtigen MP und die nötigen Holz um ihr Team zum Sieg zu führen!
Das Endergebnis lautete 2 : 4 (1865 : 1956) für die Gästinnen! Revanche geglückt!
Da das Team aus Hallbergmoos das Spiel vom 21.11. auf einen noch nicht festgelegten Termin verschoben hat, gehen die Mädels nun in die verdiente Winterpause!
Der Start in die Rückrunde beginnt am Donnerstag, den 13.01. 22 um 19 Uhr mit einem Heimspiel, es werden die Mädels vom SKK Buch II erwartet. Im Hinspiel konnten die BMW-lerinnen einen Sieg für sich verbuchen! Mal schaun was diesmal geht! 
Im zweitegerstmayr elfrieden Auswärtsspiel binnen Wochenfrist, mußte die 2. Damenmannschaft bei den Mädels vom TSV Altfraunhofen II antreten. Und mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge, gingen die BMW-Mädels mit viel Selbstvertrauen ins Rennen und mit äußerst positiven Gefühlen an den Start, obwohl die Bahnen beim Vilserwirt ja durchaus berüchtigt sind. Diese Erfahrung mußte Löffler Roswitha (379) leider gleich zu Beginn machen, doch auch ihrer Gegnerin Liersch Barbara (366), erging es ähnlich und so schaffte die Landshuterin über 2,0 : 2,0 doch noch den Gewinn des ersten MP. Bei Kapitänin Heiß Christa (453) liefs dann schon deutlich besser, sie konnrte mit 3,0 : 1,0 ihrer Kontrahentin Walke Silke (420) souverän den zweiten MP abluchsen. Zur Halbzeit 2 MP und ein Plus von 46 Holz für BMW! Das sah doch schonmal gut aus! Als nächste kam dann Gerstmay Elfriede (462) an die Reihe. Sie hatte keinerlei Probleme damit, Brunner Carolin (425) mit 3,5 : 0,5 in Schach zu halten und den 3. MP für ihr Team zu erspielen und weitere 37 Holz aufs Konto von BMW zu packen. Da sollte doch nichts mehr anbrennen und doch reichte es nicht ganz zu einem glatten 6,0 Sieg! Denn Schlußspielerin Schenkl Susi(455) mußte mit 1,0 : 3,0 der Tagesbesten Huber Dagmar (492) Tribut zollen und den MP abtreten und diese sicherte somit für ihr Team den Ehrenpunkt! Doch der kleine Wermutstropfen tat der Freude über diesen erneuten Sieg keinen Abbruch. Endstand 1,0 : 5,0 (1703 : 1749) für die Gästinnen aus Landshut! 
Nun haben die Mädels eine längere Spielpause, da erstmal spielfrei ist und dann die Dingolfinger Damenmannschaft, bei denen die Mädels das nächst Spiel bestritten hätten, leider zurückgezogen hat! 
Somit haben die Mädels ihren nächsten Einsatz erst 11.11. um 19 Uhr auf den eigenen Bahnen. Da werden dann die Mädels vom TSV Altfraunhofen I erwartet und die wollen sich die Punkte sicher wieder zurückholen! 
         schenkel susi                            
Zum ersten Auswärtsspiel der neuen Saison, mußte die 2. Damenmannschaft am Mittwoch, bei den Mädels vom SKK Buch II antreten.
Nach dem gelungenen Saisonauftakt auf den eigenen Bahnen, fuhren sie ins schöne Erlbachtal um nun auch auswärts Punkte einzufahren. Doch die Bucher-Mädels hatten da etwas dagegen und machten es ihren Gästinnen nicht so leicht und das Spiel sollte sich noch zu einem heißen Ritt entwickeln! 
Schon von Anfang an war die Spannung mit Händen zu greifen, denn Köberl Gertraud (511) und Alt Christine (505) lieferten sich schon ein heißes Kopf an Kopf Rennen in dem der MP leider mit 2,0 : 2,0 denkbar knapp an die Gastgeberinnen ging. Und auch Jobst Alexandra (460) gab gegen Heiß Christa (472) nicht so leicht klein bei, doch am Ende ging der MP mit 1,0 : 3,0 an die BMW-lerinnen. Ausgeglichenes Punktekonto, ein zartes Plus von 6 Holz für BMW!
Noch war nichts entschieden, wer würde als Sieger oder Verlierer aus der Bahn gehen? Diese Entscheidung mußte nun für beide Seiten das Schlußdoppel erbringen und dementsprechend ging es dann zwischen den Spielerinnen heiß hin und her. Während Baumgartner Hannelore (470) mit 3,5 : 0,5 gegen Löffler Roswitha (442) sicher einen weiteren MP für ihr Team erspielte, stemmte sich Treitinger Traudl (478) vergebens, gegen eine famos aufspielende Schenkl Susi (510) und gab mit 1,0 : 3,0 ihren MP an die Gästinnen ab. MP unentschieden, doch die Landshuterinnen hatten ein Plus von 10 Holz mehr auf dem Tableau, somit endete das Spiel mit einem Gesamtergebnis von 2,0 : 4,0 (1919 : 1929) für die BMW-Mädels!
Gut gemacht, Mädels!
Doch es bleibt erneut keine Zeit zum Ausruhen, denn die nächste Herausforderung wartet schon. 
Am Montag, den 27.09. um 18.30 Uhr, findet das nächste Spiel gegen die Mädels vom TSV Altfraunhofen II statt.
Weiterhin konzentriert ans Werk gehen, dann klappt es erneut mit einem Sieg!
Die coronabgerstmayr elfriedeedingte Zwangspause, hinterlies bei den Mädels der 2. Damenmannschaft offensichtlich keine größeren sichtbaren Schäden. Mit viel Elan und dem nötigen Schwung, sicherten sie sich im 1. Heimspiel der Kreisklasse Isar in der neuen Saison, gegen die Mädels vom SV Oberglaim I, den ersten wichtigen Sieg! 
Wie gewohnt lieferte schon die Startpaarung eine solide Leistung ab. Wobei es für Alt Christine (497) gegen Mayer Ingeborg (435) leichter war ihen MP über ein 3,5 : 0,5 zu gewinnen, als es für Heiß Christa (447) gegen Riedl Alexandra (482) war. Sie mußte ihren MP mit 2,0 : 2,0 leider an die Gästin abgeben. 1,0 : 1,0 an MP, doch ein Plus von 27 Holz für BMW. Spiegelgleich verlief es auch mit der zweiten Paarung. Während sich Gerstmayr Elfriede (511) souverän gegen Gartner Katharina (429) duchrsetzte und nicht nur mit 4,0 : 0,0 ihren MP gewann, sicherte sie sich auch noch im vorbeigehen den Titel der Tagesbesten! Zeitgleich dazu mußte Kollegin Schenkl Susi (452) gegen Kahlert Barbara (455) mit 2,0 : 2,0 ihren MP denkbar knapp abgeben. 
Nichts desto Trotz war die Freude über diesen ersten, 4,0 : 2,0 (1907:1801), Sieg riesengroß!
Doch es bleibt keine Zeit um sich auf den ersten Lorbeeren auszuruhen, denn das nächte Spiel findet schon am Mittwoch, den 22.09. um 19 Uhr, bei den Mädels vom SKK Buch II statt. 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.