gerstmayrEine vermeidbare 3:5 (3291:3309) Niederlage musste die Zweite Mannschaft des BMW SKK Landshut am vergangenen Samstag zu Hause gegen Schlusslicht Oberlauterbach hinnehmen.
Gleich zu Beginn kam Peter Wehlauch gehörig unter Druck. Er startete mit einer schwachen Bahn und musste seinem Gegenüber Wolfgang Hoffmann schon nach der Startbahn ein Vorsprung von über 40 Holz überlassen. Wehlauch kam aber von nun an besser ins Spiel und konnte sich die beiden folgenden Bahnen sichern und trotz Holzrückstand die 2:1 SP Führung übernehmen. So entschied sich das Duell auf der letzten Bahn, auf der beide Kontrahenten Nerven zeigten. Mit dem letzten Wurf konnte Wolfgang Hoffmann einen Fehler von Wehlauch ausnutzen und noch auf 2:2 ausgleichen. Durch ein 521:548 an Holz ging der erste MP an die Gäste. Im zweiten Duell des Tages spielte Kapitän Matthias Littich gegen Jürgen Faltermeier. Alle Sätze waren meist auf Augenhöhe, bis sich auf der letzten Bahn Faltermeier durch 4 Neuner in Serie zu Beginn des Abräumens absetzen konnte.  Die Partie endete aus BMW Sicht mit einem 1:3 und 542:570 Holz für die Gäste. Somit stand BMW 2, wie schon so oft in der laufenden Saison, bereits nach dem Startpaar mit dem Rücken zur Wand. Doch das Mittelpaar ging mit viel Elan und dem Willen die Partie zu drehen ans Werk. Franz Erber machte mit seinem Gegner Klaus Hoffmann kurzen Prozess. Mit 4:0 und 563:511 Holz war sein MP nie in Gefahr. Durch eine Unachtsamkeit am vorletzten Wurf wurden ihm mit einer Gelb/Roten Karte sogar noch 9 Holz gestrichen. Angekommen im Team ist nun auch Michael Gerstmayr, der sein bisher bestes Spiel im BMW - Dress machte. Mit einer konzentrierten Leistung konnte er den zweiten MP für BMW verbuchen. Am Ende stand ein 2:2 mit 570:538 gegen Christoph Schabel auf dem Totalisator. Mit einem 2:2 und +29 Holz für die Gastgeber startete das Schlusspaar auf die Bahnen. Nach einem leider nur sehr mäßigen Start von Bastian Attenberger und Lars Lungwitz war bereits nach wenigen Würfen der Vorsprung aufgebraucht und Oberlauterbach konnte die Führung übernehmen. Attenberger konnte sich dank einer starken Schlussbahn noch mit 2:2 und 554:537 Holz gegen Simon Söder durchsetzen. Lungwitz jedoch hatte an diesem Abend dem Tagesbesten Maritn Hoffmann nichts entgegen zu setzen. Trotz 541 Holz war er nahezu chancenlos gegen das, was Hoffmann auf die Bahn zelebrierte. Mit überragenden 605 Holz war er der Matchwinner für den SKK Oberlauterbach, die dadruch den 1. Saisonsieg feiern konnten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok