Wesentlich ausgeglichener und spannenender als es das nackte Ergebnis von 2563:2493 aussagt, verlief das Derby der 3. Herrenmannschaft gegen den Post SV. Der Lokalrivale erwies sich als der erwartet schwere Brocken und erst auf der Schlußbahn konnte man die Punkte engültig sicher stellen.
Als andere als optimal verlief der Start, denn bei Peter Steindl (156) brach seine alte Verletzung wieder auf. Nach 33 Wurf mußte er passen - für ihn kam Thomas Haas in die Partie. Der Routinier zeigte, daß auf ihn nach wie vor Verlaß ist (272) und holte zusammen mit Thomas Pollner (411) gegen Andreas Striegl (427) und Erich Leder (386) 26 Kegel Vorsprung heraus. Praktisch ein totes Rennen gab es im Mittelpaar. Während sich Helmut Simbürger (447) und Anton Helm (457) auf gutem Niveau duellierten, lief bei Anton Sauer (403) und Frank Winkler (395) an diesem Tag nicht alles nach Wunsch.  Im  Schlußpaar sah es anfangs dannach aus, als sollten Walter Hörmann (413) und Olaf Lapschies (415) noch die Wende für die Gäste schaffen. Doch die sonst so starken Post-Schlußscheiber spielten diesmal zwar solide, aber eben nicht überragend, während auf BMW-Seite Marcel Vogt (422) und Stefan Kössl (452) sich im Verlauf der Begegnung immer weiter steigerten und sich schließlich noch deutlich absetzen konnten.
Damit festigte die Dritte ihren guten zweiten Tabellenplatz, den es kommendes Wochenende auf den nicht einfach zu spielenden Bahnen in Reisbach zu verteidigen gilt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.