Momaltentan ist der Kegelgott der gemischten Mannschaft leider nicht sehr wohl gesonnen. Schon beim letzten Spiel in Geisenhausen hatten die BMW-ler mit 16 Holz das Nachsehen und beim heutigen Heimspiel gegen die Mannschaft von Rot-Weiß Ergolding, erging es ihnen nicht viel besser. Dabei hatte man gegen die heutigen Gäste noch eine Rechnung offen. Schon das Hinspiel in Ergolding konnten die Landshuter nicht für sich entscheiden und gaben das Spiel mit - 22 Holz ab. Diesmal sollte es noch bitterer werden. Trotz der lautstarken Unterstützung vieler Fans konnten sich Wittmann Martina (405), die sich mit Ergoldings Hochkaräter Neumeier Hannes (427) ein hochklassiges Duell lieferte und Löffler Roswitha (397), die mit Hansel Thomas (358) ein leichteres Spiel hatte, doch nicht so recht absetzten und nur einen dünnen Vorsprung von 17 Holz für die Schlußpaarung herausholen. Nun mußte das Schlußduo wieder einmal die Kastanien aus dem Feuer holen, ohne sich die Finger zu verbrennen und sie bemühten sich nach Kräften und konnten den Vorsprung zeitweise sogar noch erhöhen, doch leider ging Heiß Christa (378) und Wild Georg (371) auf der Zielgeraden dann doch noch die Puste aus, so dass sie Späth Marianne (394) und Brunnhuber Martin (385) ziehen lassen mußten und eine bittere 1551 : 1564 Holz Niederlage nicht mehr vermeiden konnten.
Neues Spiel, neues Glück! Am Donnerstag, den 05.03. um 18.30 Uhr kann die Gemischte Mannschaft in Großköllnbach beweisen, das sie das Siegen noch nicht verlernt hat.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok